EasyControl Pro unter der Lupe, oder: m(

In meinem Beitrag Kernthema am eigenen Leibe habe ich beschrieben, wie ich aus Gründen der Interoperabilität die Kommunikation zwischen meiner Buderus-Heizung und der Steuerungs-App „EasyControl“ entschlüsselt habe, und dass diese Erkenntnisse aufgrund einer “Verletzung des Urheberrechts” aus einem PHP-Hausautomations-Forum gelöscht werden mussten. ( weiterlesen ... )

Kernthema – am eigenen Leibe

Eines meiner Hobbies ist Heimautomation, also quasi das Programmieren der eigenen vier Wände. Neben dem eigentlichen Zweck, dem Automatisieren immer wiederkehrender Vorgänge, ist das Anbinden der verschiedenen „Insel-Gewerke“ eine beständige Herausforderung und enormer Zeitfaktor, da hier oft keine Dokumentation der Schnittstelle(n) vorhanden ist.

Die Zeit der Kopplung

Da Mensch mit seiner Kopplungsproblematik meistens nicht alleine ist findet der geübte Google-Nutzer sehr oft eine Dokumentation bzw. den Quelltext einer (fast) fertigen Kopplung – erstellt von Enthusiasten, die hierfür in Web-Foren ihr Wissen, Hirn und Zeit zusammenschmeissen. ( weiterlesen ... )

Wahlaufruf aus einer türkischen Gemeinde

Ich möchte an dieser Stelle einen Wahlaufruf eines Mitglieds einer türkischen Gemeinde veröffentlichen:

Sayın Vatandaşlar

Annelerimiz, babalarımız, bizler uzun süreden beri Almanya ´da yaşıyoruz. Burada doğduk burada büyüdük. Ama günlük yaşantımızda bizler burada yabancı olarak görülüyoruz.
Bu da bizlerin günlük hayat derdi yanısıra bizleri yıldırmaya ümitsizliğe sürüklüyor.

Birçoklarımız siyasete katılmak ve de seçme ve seçilme hakkını tam olarak yerine getirmek istiyoruz. Ama maalesef Almanya çapında tüm siyasi partiler bizleri hiç önemsemiyor ve değerince takdir etmiyorlar. ( weiterlesen ... )

Samstag, 27.07: #StopWatchingUs – Demonstration gegen weltweite Überwachung

#StopWatchingUsAm Samstag, den 27.07.2013 finden bundesweit Demonstrationen und Protestaktionen gegen die unglaublichen Ausmaße der anlasslosen Überwachung statt. Auch in Heidelberg wird ein breites Bündnis Flagge für Wiederherstellung unserer Bürgerrechte und gegen die Ausweitungen der weltweiten Überwachung zeigen.

Wir wollen Solidarität mit den Whistleblowern wie Edward Snowden zeigen und ihnen Mut machen, ihr Wissen mit der Öffentlichkeit zu teilen.

Wann: Samstag, 27.07.2013, ab 16:00 Uhr
Wo: Treffen am Bismarckplatz in Heidelberg
Weitere Infos auch im Veranstaltungskalender

Die Presse hat den Zulauf zu diesen Demonstrationen bereits als Gradmesser für die Wichtigkeit des Themas in der Bevölkerung bezeichnet, daher ist es notwendig so viele Menschen wie möglich zu mobilisieren!

Helft mit euren Mitmenschen die abstrakte Gefahr der Totalüberwachung greifbar zu machen, und überzeugt sie an diesem Tag für ihre Freiheit auf die Straße zu gehen. Die wichtigsten Argumente hat der SPIEGEL zusammengefasst.

Podiumsdiskussion mit Schülerinnen und Schülern in Bammental

Am Vormittag des 18.07. fand vor den Schülerinnen und Schülern der 10. Klasse der Elsenztalschule, der 10. – 12. Klasse des Gymnasiums Bammental und des Kurpfalz-Internats eine Podiumsdiskussion der Direktkandidaten des Wahlkreises Rhein-Neckar statt. Eingeladen hatte Arne Müller, Sprecher des Jugendforums „Bammental 4 you“, das Podium war erfreulicherweise voll besetzt. Die Sitzordnung erfolgte alphabetisch, es waren von links nach rechts Daniel Born (SPD, Vertretung für Lars Castellucci), Jens Brandenburg (FDP), ich für die PIRATEN, Malte Kaufmann (CDU, Vertretung für Stephan Harbarth), Moderator Mirko Brehm, Bernd Malmberg (LINKE) und Edith Wolber (GRÜNE) anwesend.

PIRATEN verabschieden Online-Mitbestimmung

Die Piratenpartei hat auf ihrem Parteitag in Neumarkt i.d.Opf. ihre Satzung so erweitert[1], dass die Parteibasis nun auch unabhängig von Parteitagen Beschlüsse treffen kann. Damit wird die Piratenpartei als erste Partei Deutschlands in der Lage sein, verbindliche Online-Abstimmungen durchführen zu können.

Anträge in diesem “Basisentscheid” genannten Verfahren werden zunächst ausführlich online debattiert. Die Abstimmung erfolgt dann entweder online, was für Sachfragen der Normalfall sein sollte, oder geheim per Urnenwahl, was z.B. für Personenwahlen obligatorisch ist. In begründeten Ausnahmefällen können dann einzelne Piraten auch per Brief abstimmen. ( weiterlesen ... )

Zum Weltfrauentag – Wo steht die Gleichstellung?

Kandidaten-Kolumne von Andreas Hahn

Am 08. März ist Weltfrauentag[1]. Er steht für die noch immer andauernden Bemühungen zur Gleichstellung der Frauen in unserer Gesellschaft. Ein guter Anlass, einen Blick auf den aktuellen Stand der Gleichstellung zu werfen.

Auf dem Papier ist die Gleichstellung schon lange vollzogen, doch bis ein Jahrtausende altes Rollenverständnis auch aus den Köpfen der Menschen verschwindet, braucht es leider Zeit. Und die richtigen Ansätze.

Schnell ist man hier bei der Forderungen nach einer Frauenquote. Dafür spricht, dass mit ihr die Gleichstellung faktisch – in Zahlen – vollzogen wäre. Dagegen spricht, dass es eben nur faktisch ist – Frauen, die aus Quotengründen eine Position eingenommen haben, werden sich gegen die Stigmatisierung als „Quotentussi“ wehren müssen. Diese auf mehreren Ebenen sexistische Unterstellung wird fast immer völlig ungerechtfertigt sein, denn in Qualifikation und Bildungsniveau stehen Frauen den Männern in nichts nach[2]. Doch alleine, dass der Vorwurf kommt, ist ein nicht zu unterschätzendes Problem. ( weiterlesen ... )

Einmal zur Arbeit, zweite Klasse, bitte

Kandidaten-Kolumne von Andreas Hahn

Immer wieder kommt die Arbeitnehmerüberlassung, auch Leiharbeit genannt, in die Schlagzeilen. Zuletzt durch die ARD-Reportage „Ausgeliefert“[1], in der über die Arbeitsbedingungen beim Internet-Versandhändler Amazon berichtet wurde. Zwar sind zu diesem Beitrag im Nachgang einige Ungereimtheiten laut geworden, doch der Kernaspekt bleibt unberührt: Leiharbeitnehmer sind Arbeitnehmer zweiter Klasse.

Ursprünglich diente Leiharbeit den Unternehmen zum Auffangen von Auftragsspitzen. Das – glücklicherweise sehr arbeitnehmerfreundliche – deutsche Arbeitsrecht steht der institutionalisierten, kurzfristigen Anstellung von Fachkräften entgegen. 2003 fiel die maximale Überlassungsdauer von Leiharbeitern von erst 3, dann 6 , dann 9, dann 12 und letzthin 24 Monaten, komplett weg. Seitdem hat sich die Zahl der Leiharbeitnehmer nahezu verdreifacht[2]. Die Vorteile für einen Arbeitgeber liegen auf der Hand: Er braucht nur noch eine kleine fest angestellte Stammbelegschaft, denn mit Hilfe einiger simpler Tricks kann sich ein Unternehmen bei einem Verleiher einen stetigen Strom preisgünstiger Arbeitnehmer holen. ( weiterlesen ... )

„Papa, hilfst Du mir mal, der Papa hat keine Zeit“ – Moderne Familienpolitik statt Vater-Mutter-Kind-Dogmatik

Kandidaten-Kolumne von Andreas Hahn

Das Nachrichtenmagazin „DER SPIEGEL“ berichtet in seiner aktuellen Ausgabe über einen Zwischenbericht einer Studie zur Wirksamkeit von Familienförderungsmaßnahmen, welche von der Bundesregierung in Auftrag gegeben wurde.

Mein Fazit daraus: Verheerend!

Die Familie ist die Keimzelle des Staates. Sie steht, gemeinsam mit der Ehe, in Artikel 6 unseres Grundgesetzes unter einem besonderen Schutz. Ohne Kinder stirbt die Gesellschaft. Niemand wird unser Wissen weitergeben und vergrößern, unsere Gesellschaft mit frischen Ideen und Inspirationen versorgen. Nur mit Kindern werden die heute lebenden Generationen in Würde altern können. China sieht sich mit ihrer konsequent betriebenen Ein-Kind-Politik bereits vor gewaltigen Herausforderungen. Eine einzige Person der derzeit in Arbeit kommenden Altersgruppe muss bereits vier Generationen versorgen: Eltern und Großeltern, die eigenen Kinder und – natürlich – sich selbst, Ehepartner mit Familie kommt bei Alleinverdienern noch hinzu. In Deutschland sind wir mit durchschnittlich 1,39 Kindern nicht weit davon entfernt. ( weiterlesen ... )